auf dem Weg ins Burgenland

Zum Start in den Advent eine süße Stärkung als Wegweiser zu Prisca 2021

Burgenländer Sonne

400 g Weizenmehl (glatt)
250 g Butter
125 g Staubzucker
2 Dotter
1/2 Stk. Orange (Saft und Schale)
2 Pkg. Vanillezucker
2 Eiklar
150 g Feinkristallzucker
1/2 TL Speisestärke
200 g Marillenmarmelade
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist burgenlaender-kekse-img-135208.jpg
Link zu Rezept und Bild

1. Backrohr auf 175 C° Ober und Unterhitze vorheizen.

2. Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker und Dotter auf die Arbeitsfläche geben. Daraus rasch einen Mürbeteig kneten. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

3. Inzwischen Eiklar halbfest aufschlagen. Zucker und Zitronensaft zufügen und sehr steif schlagen. In einen Spritzbeutel (Sterntülle) und in den Kühlschrank geben. 

4. Teig 2-3 mm dick ausrollen. Runde Kekse ausstechen. Diese auf das Blech setzen. Auf die Hälfte der Kekse die Schneemasse auf den Rand spritzen. Ca. 12-15 Minuten backen. Der Schnee sollte noch weiß sein.

5. Keks ohne Eischnee mit Keks mit Eischnee mit der Marmelade zusammensetzen. In die Mitte des Eischnees einen kleinen Tupfer Marmelade geben. 
Ich will euch etwas zu essen bringen, damit ihr danach gestärkt weiterreisen könnt.
| 1. Mose 18,5 | NLB |